aber weisswein reflektionen…?

und nochmal von vorn. nachdem ich jetz schon an die 4 absätze bezüglich der tollen beziehung zu meinem kleinen babyhasen verfasst hatte und gerade ins lästern über mr. big rüberdriften wollte, lösch ich das ganze gedöns und fang nochmal von vorne an. ja, mit weisswein, weil ich nämlich jetzt ne flasche davon aufgemacht hab. und […]

die drei kleinen worte mit dem „l“ in der mitte…

heute war ein super tag! ich bin ja so voll dran, mein eigenes unternehmen zu gründen. und da mein noch-aber-bald-schon-nicht-mehr-chefch, nun (wunder oh wunder) beschlossen hat, dass er nur noch knapp die hälfte arbeit für mich hat, und ich darum nur noch 2 bis 3 tage die woche zu ihm (in sein kleines, stinkiges wohnzimmer-büro) […]

crash, boom, bangkok…

hello everybody – amelina is back in town! oder starte ich besser mit einem tief geseufzten ‚hach… da bin ich wieder… nach einem viel zu kurzen break im schrill-blinkenden nächtlichen nebel der niemals endenden stadt’…? shortcut: knapp eine stunde nach ankunft finden wir uns bereits in einem überteuerten tuk tuk in richtung nightlife wieder. lassen […]

kleiner, beschwingter nach(t)trag…

der tag heute hätte besser nicht laufen können. ganz ehrlich! ich bin dankbar für diesen sehr guten tag. das misterchen hat eine überzeugend charmante vorstellung geboten, heute morgen vor dem viel zu jungen und heissen gerichtspräsidenten… wir waren herzzerreissend harmonisch. ein paar kurze fragen ob wir uns sicher seien, in bezug auf trennung, kostenteilung, kinderbetreuung… […]

der tag der gründelnden null…

ne, is jetzt doch nich so der oberknaller-titel XD. aber passt trotzdem irgendwie… amelina wird innerhalb einer 15-stündigen zeitspanne zum blau-grün schimmernden boden der ultimativen autonomie tauchen. von einem hohen, freakigen sprungturm. die drei-meter-hürde hab ich schon geschafft; morgen um neun kommt dann noch das sieben-meter-brett. vom dreier bin ich heute am vorabend gehüpft: hab […]